Fasnachtssonntag

 

Am Fasnachtssonntag waren am Mittag erst einmal wieder unsere Jungnarren an der Reihe.

 

Beim berühmt berüchtigten Seifenkistenrennen auf der Rennstrecke am Haldenacker zeigten die Pilotinnen und Piloten in ihren phantasievollen Flitzern, was in ihnen steckt.

 

Nach einem Umzug mit Musik durchs Dorf vom alten Feuerwehrhaus zum Start des Rennens ging die Jagd nach der Bestzeit los. In 2 Durchgängen bewiesen die Rennfahrer ihre Klasse im Umgang mit ihren Gefährten.

 

Zur Siegerehrung füllte sich anschliessend der Hexenkeller wieder bis auf den letzten Platz. In den Kathegorien Einzelfahrer und Gruppen wurden jeweils die Medaillen für Geschwindigkeit und Originalität vergeben und mit einer Sektdusche (natürlich Kindersekt) wie in der Formel 1 gefeiert.

 

Am Abend wurde es laut, 5 Guggenmusiken unterhielten im ausverkauften Hexenkeller die Gäste mit ihrer Musik. 

 

Den Start machten die Hontes Drudä Geischter aus Singen, gefolgt von unseren Untersee Geischtern aus Öhningen. Als nächstes heizte die Narrenmusik Horn im Keller ein, bevor die durch Krankheit dezimierten Burning Tunes 21 aus Gottmadingen die Bühne rockten. Last but not least beendete die Froschenkapelle aus Radolfzell die musikalischen Vorführungen an diesem Abend.

 

Zwischen den Guggenmusiken und danach zeigten unsere DJs Uwe und Tobias, dass auch sie den Keller mit alten und aktuellen Fasnachtshits zum Kochen bringen können. 

 

 

Ezt kunnt de Narrebom!
Ezt kunnt de Narrebom!

Erreichbarkeit Hexenkeller:

 

Klosterplatz

78337 Öhningen

(unterm Rathaus)

 

Tel.: 07735/819-60