Schmotzige Dunnschtig

 

Am Schmotzige Dunnschtig, dem wichtigsten Tag in der schwäbisch allemannischen Fasnacht, trafen sich die Zunftmitglieder und die Unterseegeischter um 6:00 Uhr zum Wecken im Hexenkeller.

 

Mit dem Schiff und allerlei Lärmgerät zogen die Narren durchs Dorf.

 

Nach einer Stärkung bei Bürgermeister Schmid und im Hexenkeller ging es zur Befreiung des Kindergartens und der Schule.

 

Danach wurde das Rathaus gestürmt, welches in diesem Jahr schon fest in der Hand von Piraten war.

 

Es folgte nach dem Spaghetti-Essen für Jung und Alt im Hexenkeller ein weiterer Kraftakt für die Kinder und die Piraten, der Narrenbaum wurde gestellt. Nach einem kleine Umzug durchs Dorf durften zuerst die Kleinen ihren Narrenbaum aufstellen. Anschliessend wurden der grosse Baum von den Piraten gestellt.

 

Als es Nacht wurde über dem Narrennest, schlängelte sich ein Lindwurm von weiss gekleideten Narren im Fackelschein durch die Strassen beim Hemdglonckerumzug. Das Ende dieses anstrengenden Tages bildete der Ball im Hexenkeller. 

 

 

Ezt kunnt de Narrebom!
Ezt kunnt de Narrebom!

Erreichbarkeit Hexenkeller:

 

Klosterplatz

78337 Öhningen

(unterm Rathaus)

 

Tel.: 07735/819-60